ÔĽŅAmerika ist ein sauberer Vorort von New York. Ephraim Kishom

Besucher Statistik
» 5 Online
» 28 Heute
» 106 Gestern
» 355 Woche
» 1575 Monat
» 29689 Jahr
» 49532 Gesamt
Rekord: 201 (01.11.2017)
Kostenloser PHP Counter

Steffen's Homepage

Willkommen auf meiner neu gestalteten Homepage. Diese Startseite dient als Information über aktuelle Inhalte meiner Seiten und als Verteiler zu den einzelnen Angeboten.

1946  Percy Spencer baut den ersten Radarherd (Mikrowellenherd).

1898  Am 18. Juli berichten Marie und Pierre Curie √ľber die Entdeckung eines neuen Elements, das sie Polonium nennen.

1877  Am 18. Juli gelingt Thomas Alva Edison zum ersten Mal eine Tonaufzeichnung auf einer mit Stanniol bespannten Stahlwalze (Phonograph).

1746  John Roebuck f√ľhrt das Bleikammerverfahren zur Herstellung von Schwefels√§ure ein.

1960  Theodore Maiman entwickelt den ersten funktionst√ľchtigen Laser.

1578  Pedro Nunes, ein portugiesischer Mathematiker und Astronom, stirbt am 11. August in Coimbra. Er verbessert das Astrolabium durch eine Ablesevorrichtung aus der der heutte noch bekannte nonius hervor geht.

1502  Pedro Nunes, ein portugiesischer Mathematiker und Astronom, wird in Alc√°cer do Sal geboren. Er verbessert das Astrolabium durch eine Ablesevorrichtung aus der der heutte noch bekannte nonius hervor geht.

1576  Gerolamo Cardano, ein italienischer Arzt, Philosoph und Mathematiker, stirbt am 21. September in Rom. Er besch√§ftigte sich u.a. mit Wahrscheinlichkeitsrechnung und Kombinatorik als auch komplexen Zahlen.

1501  Gerolamo Cardano, ein italienischer Arzt, Philosoph und Mathematiker, wird am 24. September in Pavia geboren. Er besch√§ftigte sich u.a. mit Wahrscheinlichkeitsrechnung und Kombinatorik als auch komplexen Zahlen.

2015  John Forbes Nash, Jr., amerikanischer Mathematiker stirbt am 23. Mai. 1994 erh√§lt er zusammen mit Reinhard Selten und John Harsanyi den Alfred-Nobel-Ged√§chtnispreis f√ľr Wirtschaftswissenschaften f√ľr die gemeinsamen Leistungen auf dem Gebiet der Spieltheorie.

Frau Merkel ist gestorben und steht mit zwei Koffern vor dem Teufel in der H√∂lle. Sagt der Teufel: Mit Dir wei√ü ich hier gar nichts anzufangen und ich wei√ü auch nichts √ľber Dich. Am besten ich schicke dich zum Lieben Gott in den Himmel, der wei√ü schon was er mit dir macht. Frau Merkel nimmt also den Aufzug und f√§hrt in den Himmel. Pl√∂tzlich merkte der Teufel, das sie ihre zwei Koffer vergessen hatte. Der ruft seine Arbeiter Pech und Schwefel, sie sollen sie ihr in den Himmel bringen. Als sie am Himmelstor ankommen war Frau Merkel schon drin und das Himmelstor zu. Die beiden √ľberlegten und meinten das sie √ľber die Mauer klettern sollen. Gesagt getan, beide klettern √ľber die Mauer. Auf der anderen Seite beobachten zwei Engel diese Aktion. Da sagte der eine zu dem anderen: So so kaum ist Frau Merkel, hier kommen schon die ersten Fl√ľchtlinge
----------------------------

Der Prinzipielle

Unter den Fr√∂schen war ein gro√ües Heulen und Jammern, denn gar zu schrecklich hausten die St√∂rche unter ihnen. Als Ergebnis einer gr√∂√üeren Versammlung schickte man eine Delegation zum Uhu, der als der Kl√ľgste im Tierreich galt. Mit ernster Miene h√∂rte er sich die Sorgen der Fr√∂sche an und sprach: ‚ÄěVerwandelt euch in gro√üe Ungeheuer, dann werden die St√∂rche Angst bekommen und euch meiden."
Die Frösche bedankten sich und machten sich froh auf den Heimweg. Plötzlich blieb einer von ihnen stehen und gab zu bedenken, dass der Uhu ja nicht erklärt habe, wie man sich in Ungeheuer verwandeln könne. Schnell kehrte man um, den Uhu zu bitten, wie man es anstellt, ein Ungeheuer zu werden.
Der Uhu hob bedauernd die Schultern und erkl√§rte: ‚ÄěMit Einzelheiten kann ich mich leider nicht befassen, ich kl√§re nur Grundsatzfragen!"
----------------------------

Der Sohn fragt seinen Vater: ‚ÄěWas ist Kritik von oben und was versteht man unter Kritik von unten?"
Vater: ‚ÄěIch werde dir ein Beispiel vorf√ľhren. Du stellst dich auf die Stra√üe unter unseren Balkon und ich mit einem Eimer Wasser auf den Balkon". Als der Sohn auf der Stra√üe steht, sch√ľttet ihm der Vater den Eimer Wasser √ľber.
‚ÄěSo‚Äú, sagt der Vater, du hast eine kalte Dusche erhalten, darunter versteht man Kritik von oben. Jetzt werde ich dir noch sagen, was Kritik von unten ist. Ich bleibe auf dem Balkon und du wirst diesmal das Wasser von der Stra√üe auf mich sch√ľtten. Das Wasser flog genau einen Meter hoch, der Sohn wurde ein zweites Mal nass.
----------------------------


mehr Witze